Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/energy-landet-vor-einigungsstelle
05.08.2021, 10:08 Uhr

Trotz langer und harter Verhandlungen:

Energy landet vor Einigungsstelle

  • 09.07.2021
  • Operativ

Im Februar gab Siemens Energy Restrukturierungspläne bekannt, die unter anderem durch Abbau oder Verlagerung von rund 2.900 Stellen in Deutschland die Kosten senken sollen. Seither liefen schwierige und harte Verhandlungen, die nun ergebnislos beendet wurden - nächster Schritt ist eine Einigungsstelle.

Solidaritätsplakat vor dem Raum der ersten Verhandlungsrunde.

Damit sorgt Siemens Energy gut ein Jahr nach dem Carve Out für ein Novum im Siemens-Umfeld. Bislang mündeten auch schwerwiegende Konflkte auf Unternehmensebene in der Regel ohne einen Schiedsspruch Dritter in einen Kompromiss - selbst wenn es oft schwerfiel.

Die Projektgruppen des Gesamtbetriebsrates hatten über die gesamten Verhandlungen hinweg alle geplanten Maßnahmen konsequent auf Plausibilität und Folgen überprüft. Im Vordergrund stand dabei eine nachhaltige Zukunftsaufstellung für alle Standorte und das Gesamtunternehmen. Dazu wurde mit externer Unterstützung eine Reihe wirtschaftlich und technisch fundierter Alternativkonzepte erarbeitet, die jedoch allzu häufig auf Ablehnung der Firmenseite stießen.

Trotz dieser schwierigen Verhandlungen wurden an etlichen Stellen mögliche Kompromisse aufgezeigt. Unter dem Strich blieben dennoch zu viele Differenzen in wesentlichen Punkten, für die am Ende auch die in der "Zukunftsvereinbarung 2030" vom Januar 2021 vorgesehenen Gespräche in einer Steuergruppe aus Firma, GBR und IG Metall keine tragfähige Lösung ergaben.

Damit sind sämtliche Bemühungen in diese Richtung jetzt gescheitert. Die Firmenseite ruft eine Einigungsstelle an, deren Bildung bereits vorbereitet wird. Wann sie die Arbeit aufnehmen wird, ist derzeit, auch aufgrund der begonnenen Urlaubszeiträume in mehreren Bundesländern, noch unklar. Fest steht hingegen, dass IG Metall und Betriebsräte den weiteren Prozess gemeinsam mit den Beschäftigten standortübergreifend durch Beteiligung, Diskussion und auch sichtbare Aktionen flankieren werden.

Die Botschaft ist unmissverständlich: WIR werden gemeinsam um jeden Arbeitsplatz bei Siemens Energy kämpfen. Klar ist aber auch, dass es in dieser neuen Qualität der Auseinandersetzung nicht ohne kräftigen Rückenwind der Beschäftigten gehen wird. Es geht um eine Weichenstellung bei Siemens Energy - dabei wird es nicht reichen, den aktiven IG Metaller:innen zuzusehen!   

Teilen

Nachrichten

Pinnwand

  • Instagram

    Siemens Dialog bei Instagram

  • Facebook

    Siemens Dialog bei Facebook

  • Online beitreten

    Online-Beitritt

  • Leistungsrechner

    Leistungsrechner