Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/allgemein/wachstum-managen-arbeitgeberattraktivitaet-steigern
20.04.2024, 15:04 Uhr

5. Siemens Mobility Betriebsräteversammlung:

Wachstum managen, Arbeitgeberattraktivität steigern

  • 14.11.2023
  • Allgemein

Die Betriebsräteversammlung der Siemens Mobility GmbH fand am 7. und 8. November 2023 wie im Vorjahr in der Düsseldorfer Arena statt. Beide Tage waren nach einhelliger Überzeugung energiegeladen.

Bericht der IG Metall durch ihren 2. Vorsitzenden Jürgen Kerner.

Neben spannenden Foren zu den Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz für die Mitbestimmung und zur Sensibilisierung für Behinderungen war auch das Siemens Team der IG Metall wieder vor Ort. Timo Lage und Björn Neerfeld diskutierten, wie Betriebsversammlungen so gestaltet werden können, dass die Beschäftigten mit Freude daran teilnehmen. Eine Überraschung gab es am Ende des 1. Tages, als das neue GBR-Logo enthüllt wurde.

Die Gesamtbetriebsratsvorsitzende Bettina Haller freute sich über die Investitionen in die deutschen Standorte, mahnte aber gleichzeitig an, dass man bei all den Bemühungen, Kosten zu sparen, die reale Situation in den Betrieben nicht aus dem Blick lassen sollte. Die vielen Wortbeiträge und Diskussionen im interaktiven „Fishbowl-Format“ mit Arbeitsdirektor Michael Peter und den Personalverantwortlichen kamen wieder sehr gut an und haben gezeigt: „Der Wert der Mitbestimmung ist gar nicht hoch genug zu bewerten, den sie kann - anders als manche Führungskräfte - die Wahrheiten im Unternehmen benennen“, so Haller.

Tobias Bäumler sprach in seinem Grußwort als stellvertretender GBR-Vorsitzender der Siemens AG davon, dass Betriebsrätinnen und Betriebsräte Vorreiter sein können, Veränderungen im Unternehmen mit Tempo zu gestalten, wenn man sie nur früh genug miteinbindet.
Jürgen Kerner, frisch gewählter 2. Vorsitzender der IG Metall, blickte auf die Gesellschaft, die Wirtschaft und  speziell die Lage in der Bahnindustrie. Er zeigte auf, warum Industriepolitik und Verkehrswende im Sinne des Klimaschutzes zusammengehören. Die Branche sei in Bewegung, doch nicht längst allen Unternehmen gehe es so gut wie Siemens Mobility. „Egal, wo die Herausforderungen liegen. Wenn wir zusammenhalten und zusammen handeln, ist alles möglich“ so Kerner.

Anatoli Klassen, Unternehmensbeauftragter der IG Metall für Mobility, fasst die Veranstaltung zusammen: „Siemens Mobility wächst. Das ist gut so. Die Betriebsrätinnen und Betriebsräte haben viele gute Anregungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen gegeben. Die Firmenseite tut gut daran, diese zu nutzen.“