Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/komplexe-auslastungssituation
20.04.2024, 15:04 Uhr

Amberger "Spiegelei":

Auslastungprognosen schwierig

  • 01.11.2023
  • Allgemein

Digital Industries und Smart Infrastructure kämpfen derzeit mit Auftragslücken. Dass diese befristet sind, scheint sicher - die Frage nach dem "Wann" allerdings erschwert entsprechende Prognosen. Was das konkret heißen kann, beleuchtet die Oktoberausgabe der Amberger Betriebszeitung "Spiegelei".

Fest steht in Amberg wie an etlichen anderen Standorten, dass der Auftragseingang deutlich unter dem benötigten Volumen liegt. Die Auswirkungen können von Bereich zu Bereich und selbst Abteilung zu Abteilung variieren, beispielsweise, wenn man wie im Elektronikwerk noch vom Backlog aus Corona zehrt.

Wo es jedoch eng wird, so das "Spiegelei", mussten bereits Maßnahmen ergriffen werden, um die fehlende Beschäftigung zu sichern. Deren Spektrum reicht von der Anordnung, den Urlaub des laufenden Jahres bis Anfang 2024 zu nehmen, über den verpflichtenden Abbau zu voller Gleitzeitkonten bis zu Betriebsschließungstagen und individuellem Auslauf von 40 Stunden-Verträgen bis zu punktuellen Verleihungen und dem Auslauf von Zeitarbeitskräften.

Im Mittelpunkt dieser Entwicklung muss, natürlich auch aus Sicht des Amberger Betriebsrates, stehen, das alle Maßnahmen angesichts der Auftragsrückgänge die Beschäftigung zu sichern; gleichzeitig darf es nicht zu Überlastung oder Leistungsverdichtung für andere Mitarbeitende kommen.


Den vollständigen Artikel und andere Themen findet man im aktuellen "Spiegelei", das es als PDF wie immer in unserem Download-Bereich gibt.