Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/essener-elektronikwerkstatt-wird-geschlossen
27.05.2024, 19:05 Uhr

Essener Elektronikwerkstatt wird geschlossen

  • 10.04.2015
  • Operativ

Der eiserne Besen kommt nicht nur auf Energie-Standorte zu: In Essen will Siemens schon zum ersten Juni 2015 seine Elektronikwerkstatt schließen. Die IG Metall kritisiert den Plan und wirft Siemens vor, den ehemaligen EDM-Betrieb bei neuen Fertigungsaufträgen seit Jahren nicht mehr zu berücksichtigen.

Siemens-Elektronikwerkstatt in der Essener Hafenstraße.

IG Metall-Vertrauensmann Arnd Deckers kämpft für den Erhalt der Arbeitsplätze.

Schock für 64 Siemensianer

Am Dienstagnachmittag verkündete der zuständige Arbeitgebervertreter die geplante Schließung der Produktion zum 1. Juni 2015, die Abwicklung soll Ende März 2016 abgeschlossen sein. Ralph Arnolds, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der Niederlassung Essen, wirft dem Arbeitgeber eine gezielte Abbau- und Schließungsstrategie vor. Auch die IG Metall kritisiert die Geschäftsführung, sie habe Mahnungen in den Wind geschlagen, aktiv neue Vertriebswege zu erschließen.

Derzeit wird in Essen nur noch für zwei Kunden gefertigt, einer davon ist der Sportgerätehersteller Kettler. Auf Nachfrage bestätigte der Firmenvertreter, dass die Kunden schon aktuell nicht mehr aus Essen bedient werden; Alfons Rüther, Betriebsbetreuer der Essener IG Metall, befürchtet eine Selektierung. In der früheren Organisationsstruktur EDM waren die Geschäfte noch profitabel, nach der Organisationsreform 2011 zu "Digital Factory Automation System Engineering" sind nach seinen Informationen die Overhead-Kosten gestiegen.

Bangen um den Arbeitsplatz

Der Personalabbau soll sozialverträglich erfolgen: 15 Mitarbeiter erhalten ein Angebot, in die Elektronikwerkstatt nach Fürth zu wechseln; die übrigen Stellen sollen über Altersteilzeit, freiwillige Aufhebungsverträge und den Wechsel auf andere Arbeitsplätze abgebaut werden. Betriebsbedingte Kündigungen sind durch die Standort- und Beschäftigungssicherung "Radolfzell" ausgeschlossen.

Langes Ende für EDM

Mit diesem Schritt schließt Siemens ein weiteres Kapitel von EDM, zumal die Elektronikwerkstatt in Karlsruhe vor dem selben Schicksal steht. Schon vor Jahren wurde EDM in München geschlossen, später die Elektronikwerkstatt in Hannover mit über 100 Beschäftigten, deren Aufgaben nach Fürth verlagert wurden. Dort will Siemens alle Aufgaben an einem Standort konzentrieren.