Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/gut-fuer-uns-gut-fuer-die-wirtschaft
18.05.2021, 07:05 Uhr

Tarifrunde Metall und Elektro

Gut für uns, gut für die Wirtschaft

  • 18.01.2021
  • Allgemein

... und auch gut für Siemens, im Grunde eigentlich sowieso gut für alle: Denn ohne eine funktionierende Wirtschaft geht es auf Dauer allen schlecht. Deshalb gelten die Forderungen der IG Metall auch und besonders unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie. Derzeit läuft die 2. Verhandlungsrunde.

Nach dem Absturz 2020 ist die Wirtschaft trotz der zweiten Corona-Welle bislang insgesamt auf Erholungskurs. Damit das so bleibt, will die IG Metall die Krisenfolgen eindämmen, die Zukunft möglichst vieler Betriebe sichern und positive Impulse im Konsumklima setzen. Vor diesem Hintergrund fordern wir in der laufenden Tarifrunde Beschäftigungssicherung, Zukunftstarifverträge und Einkommenserhöhung - notwendig für die Beschäftigten und gut für die Wirtschaft.

Der riskante Mix aus Corona-Krise und Transformation erzeugt in vielen Betrieben Beschäftigungsprobleme, weshalb die Arbeitsplätze dringend gesichert werden müssen. Arbeitszeitverkürzungen sind dafür ein bewährtes Mittel, das auch im Siemens-Konzern bzw. bei der heutigen Siemens Energy bereits früher erfolgreich angewendet wurde.

Beschäftigte zu halten lohnt sich auch für Unternehmen, weil sie dann nach der Krise nicht mühsam neues qualifiziertes Personal suchen und einarbeiten müssen; wer sich an die Finanzkrise 2008/2009 erinnert, kennt diesen Vorteil. Eine längere Absenkung von Arbeitszeit bei niedriger Auslastung können sich Beschäftigte aber nur mit einem angemessenen Entgeltausgleich leisten.

Auch die Transformation gefährdet Arbeitsplätze. Das gilt in der Wirtschaft insgesamt und geht auch an Siemens nicht einfach so vorbei. Betriebsräte und IG Metall kämpfen gerade hier mit vielen Aktivitäten für eine aktive und konstruktive Bewältigung der Herausforderungen. Eine tarifvertragliche Regelung der Zukunftssicherung würde auch bei Siemens die dadurch bereits relativ guten Bedingungen weiter festigen.

Der private Konsum ist seit Jahren ein stabilisierender Wachstumsfaktor. Nur wer ein anständiges Einkommen hat und sich abgesichert fühlt, gibt auch Geld aus und stützt so letztlich die wirtschaftliche Erholung. Was also gut für dei Beschäftigen ist, ermöglicht also auch einen Erholungskurs

All das wollen wir dieses Jahr in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie erreichen. Die Pandemie macht das schwieriger, aber ganz sicher nicht unmöglich. Für die Mobilisierung, für das Sichtbarmachen und Unterstützen unserer Forderungen, braucht es neue Ideen und kreative, alternative Ansätze - und das ist gerade bei Siemens traditionell eine Stärke der Beschäftigten, der Betriebsräte und der Vertrauensleute und der IG Metall.     

Teilen

Nachrichten

Pinnwand

  • Solidarität!

    Angleichung Ost

  • Siemens Dialog bei Facebook

    Siemens Dialog bei Facebook

  • IG Metall-App

    IG Metall-App

  • Leistungsrechner

    Leistungsrechner