Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/operativ/carlyle-kauft-flender
26.11.2020, 04:11 Uhr

Von POC zu Private Equity

Carlyle kauft Flender

  • 29.10.2020
  • Operativ

Nach 15 Jahren bei Siemens verlässt Flender den Konzern: Der Aufsichtsrat stimmte am 29. Oktober Plänen des Vorstands für einen Verkauf an den US-Investor Carlyle zu. Zuvor waren umfangreiche Sicherheiten für die Beschäftigten vereinbart worden, die neue Maßstäbe bei Siemens setzen.

Immer gut organisiert und durchsetzungsfähig: Flender in der Tarifrunde 2018 (Foto: IG Metall Bocholt).

Der ursprünglich im Mai geplante Börsengang Flenders ist mit dieser Entscheidung hinfällig. Carlyle war nicht der einzige Interessent und lässt sich die Übernahme nun 2,025 Milliarden Euro kosten; in den vorausgegangenen Gesprächen konnte das Unternehmen auch die frühzeitig eingebundenen Betriebsräte und die IG Metall überzeugen, dass eine langfristige und nachhaltige Geschäftsentwicklung das Ziel dieser stolzen Investition ist.

Unterstrichen wird dies durch verbindliche Zusagen für die Arbeitnehmerseite, die als Gesamtpaket die Messlatte auch bei Siemens nach oben verschieben. Ein zentraler Punkt dabei ist eine Standort- und Beschäftigungsgarantie für insgesamt fünf Jahre, ergänzt unter anderem durch die Zusage, für mindestens drei Jahre die in Deutschland angesiedelte Funktionen einschließlich der Bocholter Zentrale nicht zu reduzieren. Selbstverständlich gelten die Zusagen auch für die soeben erst eingegliederten WG-Standorte.

Alle bestehenden Verträge und Vereinbarungen gelten ebenso wie die Tarifbindung weiter, auch Altersversorgung und Versicherungen werden ohne Einschränkung fortgeführt. Weitere Zusagen gibt es mit Blick auf Aus- und Weiterbildung, Kapitalstruktur, Forschung und Entwicklung sowie ein Wachstumskonzept.

Unter dem Strich konnten Betriebsräte und IG Metall mit diesem Paket die Standards bei Siemens weiter nach oben verschieben. und haben gemeinsam die bestmögliche Absicherung des Unternehmens, seiner Standorte und der Beschäftigten erreicht. Eine entscheidende Voraussetzung dafür war unter anderem der überdurchschnittliche Rückhalt der hervorragend organisierten Belegschaft von Flender: Der Anteil an IG Metall-Mitgliedern unter den rund 3.500 Beschäftigten in Deutschland liegt seit Jahren im Spitzenfeld des gesamten Siemens-Konzerns und zeugt von einer entsprechend hohen Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit.


» Pressemitteilung Siemens AG

Teilen

Nachrichten

Pinnwand

  • M+E-Tarifrunde 2021

    M+E-Tarifrunde 2021

  • FAQ Coronavirus

    FAQ zum Coronavirus

  • Siemens Dialog bei Facebook

    Siemens Dialog bei Facebook

  • IG Metall-App

    IG Metall-App