Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/alstom-ausser-spesen
30.05.2024, 03:05 Uhr

Alstom: Außer Spesen ...

  • 23.06.2014
  • Allgemein

... nichts gewesen. Und noch einmal ein Wochenende voller Nachrichten rund um Alstom, seine Zukunft und die mögliche Rolle Siemens' dabei. Jetzt sind die Würfel für den Zuschlag an General Electric gefallen, Siemens kann nach vorn blicken und sich auf die vom Alstom-Wirbel vorübergehend fast in den Hintergrund gedrängte eigene Restrukturierung konzentrieren.

Schlussstrich unter Alstom

Siemens und Mitsubishi HI hatten am Freitag nochmals nachgelegt, oder wie sie es nannten, "<link http: www.siemens.com press de pressemitteilungen _blank external-link-new-window>ihr Angebot präzisiert", aber es reichte am Ende offenbar trotzdem nicht. Nachdem die Entscheidung für eine andere Option gefallen war, <link http: www.siemens.com press de pressemitteilungen _blank external-link-new-window>äußerte man sich dann verständnisvoll: "Wir respektieren und verstehen die politischen Interessen der Regierung auf dem Gebiet der Energietechnik. [...] Die Wahrung nationaler Interessen ist Angelegenheit des Staates", erklärte Joe Kaeser. Damit ist der Fall Alstom aus Siemens-Sicht abgeschlossen und das Handlungsfeld frei für die zuvor schon wesentlichen Themen, bei denen an erster Stelle die Restrukturierung steht.

IG Metall: Konzentration auf eigene Stärke

In diesem Sinne bewerte auch die IG Metall den Schlussstrich in Sachen Alstom. Sie blickt nun nach vorne und erwartet das selbe auch von Siemens, wie in einer Stellungnahme betonte wurde: "Nun kann sich Siemens voll und ganz auf die eigene Stärke konzentrieren und hat die Chance, Wachstumskräfte zu generieren. Das betrifft die Umsetzung der neuen Unternehmensstruktur, das Anpacken der Geschäfte, die unrund laufen, um sie selbst wieder in Ordnung zu bringen und vor allem die Stärkung des Heimat- und Referenzmarkts im Sinne einer Deutschlandstrategie. Siemens hat die wirtschaftliche und finanzielle Kraft und eine qualifizierte und motivierte Belegschaft, um zuversichtlich in die Zukunft zu gehen."

Bahn: "europäischer Champion" bleibt das Ziel

[Update] Am Montag betonte Kaeser nach Medienberichten nochmals, er sehe im Scheitern des Alstom-Deals keineswegs eine Niederlage; Siemens sei außerdem weiter an passenden Übernahmen interessiert. Auch zur Zukunft des Bahngeschäftes äußerte er sich in diesem Zusammenhang: "Wir wollten nie unser Bahngeschäft verkaufen, sondern zusammen mit Alstom einen europäischen Champion mit globaler Durchsetzungskraft bauen. Das Ziel bleibt, der Weg dahin wird jetzt ein anderer."