Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/healthcare-aufsichtsrat-nominiert
21.05.2024, 19:05 Uhr

Healthcare-Aufsichtsrat nominiert

  • 12.03.2015
  • Operativ

Zum ersten Mai wird der ehemalige Siemens-Sektor Healthcare in das neue Unternehmen Siemens Healthcare GmbH umgegründet. IG Metall und Betriebsräte haben die nötigen Maßnahmen begonnen, eine reibungslos unterbrechungsfreie Mitbestimmung zu gewährleisten, die für die Beschäftigten gerade angesichts der bevorstehenden Veränderungen wichtig ist.

Neues Unternehmen ...

Da die neue Healthcare GmbH in Deutschland rund 12.000 Beschäftigte haben wird, ist beim Aufbau der für ein Unternehmen dieser Größe vorgesehenen Mitbestimmungsstrukturen unter anderem die Bildung eines Aufsichtsrates mit insgesamt 16 Mitgliedern nötig, von denen acht die sogenannte Arbeitnehmerbank bilden. Sie setzen sich aus fünf ArbeitnehmervertreterInnen, zwei GewerkschaftsvertreterInnen und einem/einer Leitenden Angestellten zusammen, die gerichtlich bestellt werden.

... mit neuer Mitbestimmung

Am 26. Februar fand am Unternehmenssitz Erlangen eine Wahlnominierungskonferenz der IG Metall statt, bei der 31 Delegierte die entsprechenden Kandidatinnen und Kandidaten bestimmten. Die Delegierten wurden entsprechend der Beschäftigten- beziehungsweise Mitgliederzahlen aus den Betrieben entsandt, damit stammten 18 von Healthcare Erlangen, acht aus Kemnath, zwei aus Rudolstadt und drei aus dem Bereich der Niederlassungen.

Schlagkräftiges Team

Die fünf vorgeschlagenen betrieblichen KandidatInnen wurden jeweils einstimmig von den Delegierten gewählt. Es sind Harry Blunk (Betriebsrat HC Hamburg), Wolfgang Fees (Betriebsratsvorsitzender HC Erlangen), Axel Patze (Betriebsratsvorsitzender HC Rudolstadt), Dorothea Simon (stellvertretende Betriebsratsvorsitzende HC Erlangen) und Harald Tretter (Betriebsratsvorsitzender HC Kemnath). Alle haben bereits in den vergangenen Monaten maßgeblich die Verhandlungen der Projektgruppe des Gesamtbetriebsrates mit der Firmenseite zur lnteressenswahrung der HC-Beschäftigten mitgestaltet und sich dabei als Team etabliert.

Übereinstimmung herrschte auch bei der Nominierung der beiden Plätze der Gewerkschaftsvertreter. Da die Healthcare GmbH ihren Kern in Bayern haben wird, wird der dortige IG Metall-Bezirksleiter Jürgen Wechsler eines der Mandate selbst übernehmen. Das zweite übernimmt Reinhard Hahn, Unternehmensbeauftragter der IG Metall für Siemens, seit Januar bereits Mitglied des Siemens-Aufsichtsrates und Leiter des Siemens Teams, das auch die Healtcare GmbH weiter betreuen wird.

Mit dieser Struktur ist ein kompetentes Team sichergestellt, das über eine hervorragende Vernetzung intern wie zu den entsprechenden Strukturen der Siemens AG und natürlich zur IG Metall verfügt. Für die zu erwartenden künftigen Herausforderungen der Healthcare GmbH - zum Beispiel internationaler Wettbewerb und Renditedruck, potenzielle weitere strukturelle Veränderungen oder eine nachhaltige strategische Personalplanung - ist die Arbeitnehmerseite damit bestens gerüstet.