Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/gut-aufgestellt-fuer-kommende-aufgaben
08.08.2022, 23:08 Uhr

Gut aufgestellt für kommende Aufgaben

  • 20.03.2014
  • Allgemein

Neue Ergebnisse der laufenden Betriebsratswahlen bei Siemens in der Übersicht (Fürth, Rostock, N Moorenbrunn, Ruhstorf): Die IG Metall hält flächendeckend weiter ihre Mandate in der Interessenvertretung oder weitet sie aus.

Am Standort Fürth wählte die Belegschaft ihre insgesamt 21 neuen Betriebsräte bereits am zehnten März. 44 Kandidatinnen und Kandidaten hatten sich zur Wahl gestellt, an der sich erfreulicherweise mit gut 60 Prozent rund sieben Prozent mehr beteiligten als im Jahr 2010. Auch das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen: 90 Prozent des neuen Gremiums sind IG Metall-Mitglieder. In der konstituierenden Sitzung am zwölften März wurde Hanspeter Schmidt eindeutig als Betriebsratsvorsitzender bestätigt, neuer stellvertretender Vorsitzende ist Kollege Martin Hubert. Das Fazit der Fürther: "Das Gremium ist für die kommenden Aufgaben sehr gut aufgestellt."

In der Niederlassung Rostock, die einen Gemeinschaftsbetrieb mit der örtlichen Siemens Windpower GmbH bildet, fanden die Betriebsratswahlen am 14. März statt. Gut 70 Prozent der 78 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab, darunter etliche NeuwählerInnen. Erfahrene Betriebsratskolleginnen und -kollegen wurden im Amt bestätigt, so dass der ausschließlich aus MetallerInnen bestehende Betriebsrat auch hier seine bewährte Arbeit für den Standort fortsetzen kann.

In Nürnberg Moorenbrunn traten am 19. und 20. März wie bei früheren Wahlen drei Listen an, die der IG Metall, eine mit dieser in der Regel zusammenarbeitende lokale unabhängige Liste sowie "Miteinander in Moorenbrunn", eine Nachfolgeliste der "AUB". Bei einer Wahlbeteiligung von knapp der Hälfte der rund 2.700 Beschäftigten am Standort wurden 21 Mandate vergeben. Das Ergebnis deckt sich mit dem von 2010: Die IG Metall-Liste hält mit 14 Mandaten weiter eine absolute Mehrheit, die unabhängige Liste bekommt drei und "Miteinander" vier Sitze im neuen Gremium.

Rund 1.300 Beschäftigte der ehemaligen Loher GmbH in Ruhstorf wählten am 19. März zum ersten Mal als SiemensianerInnen. Die gute Wahlbeteiligung von über 74 Prozent unterstreicht die Bedeutung des 15köpfigen Betriebsrates, der sich ausschließlich aus IG Metall-Mitgliedern zusammensetzt. Mit einem Aushang bedanken sich diese für das Vertrauen der Belegschaft und versprechen: "Wir werden uns weiterhin nach bestem Wissen und Gewissen und mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln für Euch einsetzen, denn es gilt: 'Mensch vor Marge'."

Das Siemens Team der IG Metall gratuliert zu den guten Ergebnissen und der Wahl!


Auch an Ihrem Standort wurde bereits gewählt? Das Ergebnis sollte in den Siemens Dialog - siemens-dialogdon't want spam(at)igmetall.de.

Teilen

Nachrichten

Pinnwand

  • linked.In

    Siemens Dialog auf Linked.In

  • Facebook

    Siemens Dialog bei Facebook

  • Instagram

    Siemens Dialog bei Instagram

  • Online beitreten

    Online-Beitritt