Siemens Dialog
https://www.dialog-igmetall.de/nachrichten/siemens-betriebsratswahlen-gut-gestartet
21.05.2024, 18:05 Uhr

Siemens-Betriebsratswahlen gut gestartet

  • 14.03.2014
  • Allgemein

Die Betriebsratswahlen bei Siemens sind aus Sicht der IG Metall-Listen und -KandidatInnen gut gestartet. Ihre Arbeit und Engagement in der letzten Wahlperiode wird unübersehbar von einer großen Mehrheit der Beschäftigten honoriert. Zum Wochenende eine erste Übersicht über einige der bereits abgeschlossenen Wahlen.

Zu einzelnen der genannten Standorte folgen zu einem späteren Zeitpunkt noch detaillierte Informationen im Siemens Dialog.

In München Perlach konnte bei einer Wahlbeteiligung von 40 Prozent die Offene Liste der IG Metall erstmals die absolute Mehrheit gewinnen. Sie erhielt über 55 Prozent der Stimmen und hält künftig 17 der insgesamt 29 Mandate. Die anderen Sitze im Betriebsrat teilen sich drei weitere Listen, die ehemals am Standort starken "Unabhängigen" müssen sich mit knapp neun Prozent der Stimmen und zwei Mandaten begnügen.

In Karlsruhe gab es nach der Auszählung Stimmen Jubel unter den MetallerInnen, die lange mit einer starken Position der "Unabhängigen" zu tun hatten: Die bereits vor vier Jahren errungene Mehrheit wurde weiter verbessert, von 27 Mandaten gingen dieses Mal 24 an die KandidatInnen der IG Metall-Liste. Absolut erhielten sie fast 2.500 Stimmen. Ebenso wie eine positive Mitgliederentwicklung am Standort ist dies eine erfreuliche Bestätigung der vielfältigen Anstrengungen im Betrieb, wie der Betriebsratsvorsitzende Stephan Keiber erklärt: "Ich hoffe, dass unser Ergebnis auch eine Strahlkraft auf die kleineren Unternehmen in der Region haben wird. Nur mit starken IG Metall Vertreterinnen und Vertretern in den Betriebsratsgremien  ist eine vernünftige Interessenvertretung möglich."

Auch in Offenbach mussten die "Unabhängigen"eine Niederlage hinnehmen und verloren ihre bisherige Mehrheit. Die Liste der IG Metall legte zu und bestimmt künftig in einer Koalition im Betriebsrat mit.

Am Berliner Standort Mobility E/VG hat es schon Tradition: Der neue Betriebsrat setzt sich wie der vorherige ausschließlich aus MetallerInnen zusammen. An der Personenwahl beteiligten sich über 50 Prozent der rund 1.300 Beschäftigten, von denen unter anderem 572 ihre Stimme der stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden und Vorsitzenden des Konzernbetriebsrates Bettina Haller sowie 509 dem örtlichen Betriebsratsvorsitzenden Udo Rauchert gaben.

Ebenfalls in Berlin liefert die Siemens-Tochter Turbine Airfoil Coating and Repair GmbH (TACR) ein schönes Beispiel dafür, dass es auch in den Konzerngesellschaften gut läuft. Bei einer Beteiligung von über 80 Prozent erhielt die IG Metall-Liste acht der neun Betriebsratssitze, wie die Betriebsratsvorsitzende Barbara Neumann berichtet: "Das große Vertrauen der Kolleginnen und Kollegen in unsere Arbeit motiviert für weitere vier Jahre Betriebsratsarbeit."

Das Siemens Team der IG Metall gratuliert zu den guten Ergebnissen und der Wahl!

Zu einzelnen der genannten Standorte folgen zu einem späteren Zeitpunkt noch detaillierte Informationen im Siemens Dialog.


Auch an Ihrem Standort wurde bereits gewählt? Das Ergebnis sollte in den Siemens Dialog - <link>siemens-dialog@igmetall.de oder 089 / 53 29 49 42.